0928 Sudafrika F

Norbert Haase - Diashow Südafrika

Im Regenbogenland Südafrika, Lesotho, Swaziland und Mauritius

Am südlichen Ende Afrikas kombiniert der schwarze Kontinent alle seine Reize. Hier am Kap leben Menschen verschiedener Kulturen neben- und miteinander. Nirgendwo auf der Welt erlebt man so viele Kontraste von urwüchsiger Natur, ethnischer Vielfalt und westlicher Zivilisation. Auf der anderen Seite bietet Mauritius dem Ankömmling weißen Sand, ein leuchtend blaues Meer und eine Explosion aus Farben, Genüssen und Bewegung. Wer einmal hier war, wird das Farbenspiel nicht wieder vergessen. Ich möchte Sie entführen in diese einzigartige Welt, in eine Welt der Gegensätze, der Big Five, der Vielfalt und dem Aufbruch in das Moderne.

Wann?

Mittwoch, 28. September 2016 • 20 Uhr
AK 7 EUR | 5 EUR*
                Ermäßigung für Schüler und Studenten sowie Schwerbehinderte ab GdB von 80%
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

0930 jorgnassler F

Jörg Nassler


Phantasie erschafft schönere Farben und Formen, als es ein Bild je zeigen kann.

Langzeit-Reisen nach Mexiko, Kalifornien, ganz Südeuropa oder Marokko sind die Quellen der hörbaren Klangbilder und im Kopf des Zuhörers entstehen diese Bilder, Stimmungen, Gerüche
und Atmosphären neu.

Kopfkino durch die Ohren.


NASSLER - ein multiinstrumentaler Weltenbummler par Excellence; Unterhaltsam, überraschend,
spannend und sehenswert! Ganz nebenbei zelebriert Nassler sein 35. Bühnenjubiläum.

1981 begann Jörg Nassler als professioneller Musiker freiberuflich zu spielen und zu komponieren.

Ermutigt durch gemeinsame Konzerte mit Solisten wie Diane Ponzio/USA, Miguel de Hoyos/Mexiko, Solorazaf/Madagaskar, Michael Fix/ Austalien, Alex de Pue/USA, durch die 18-jährige Zusammenarbeit mit dem Liedermacher Gerhard Schöne, das „Dresdner Gitarrenduo“ (Nassler & Saleh /1981-1995), das Duo „Nassler & Schneider“(1991-2008) sowie die musikalischen Erfahrungen vieler Reisen und spezieller Projekte wagte sich NASSLER zum 25. Bühnenjubiläum 2006 das erste Mal solo auf die Bretter.

Die Geschichten zu den instrumentalen Bildern sind persönlich, ehrlich, originell, authentisch und hörenswert.

www.nassler.com

Wann?

Freitag, 30. September 2016 • 20 Uhr
AK 14 EUR | 11 EUR*
                Ermäßigung für Schüler und Studenten sowie Schwerbehinderte ab GdB von 80%
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1005 Peru

Peru - Diashow


Peru kann auf eine erstaunliche Kulturgeschichte zurückblicken. Vor der Eroberung durch die Spanier hatten die Inka hier ein Reich geschaffen, das in seiner Ausdehnung seinesgleichen suchte. Entsprechend vielschichtig sind auch die Menschen in diesem Vielvölkerstaat. Im heutigen Peru leben nicht nur Indios, sondern Menschen, deren Vorfahren aus allen Kontinenten stammen.
Das Land ist aber auch wegen seiner Natur einzigartig. Reicht es doch von den mächtigen, vereisten Andengipfeln, viele von ihnen über 6.000 Meter hoch, bis hinunter zu den Wüsten an der Küste im Westen und den feucht-heißen Regenwäldern des Amazonas-Beckens im Osten.
Mitten hinein in diese vielfältigen Landschaften und das bunte Leben führt diese HD-Audiovisions-Schau. Sie zeigt die lebendigsten Städte des Landes wie Lima, Cusco, Arequipa, Huaraz. Sie führt in die sagenumwobene Inka-Ruinenstadt Machu Picchu. Im Altiplano, der zentralen Hochebene, kann man Lamas, Alpakas und Vikunjas beim Grasen in der frischen Bergluft sehen. Diese Region gehört zu den höchstgelegenen, von Menschen besiedelten Gebieten der Erde. Wir fahren mit dem Schiff über den Titicacasee, dem höchsten schiffbaren See der Welt, zur Insel Taquile und besuchen die Urus auf ihren schwimmenden Inseln. Bei Trekkingtouren durch die wilden Landschaften der Anden beobachten wir Kondore in ihrem majestätischen Segelflug, ebenso am Colca Canyon, einem der tiefsten Canyons der Welt.
Lassen Sie sich faszinieren von diesem einmaligen Land, seinen Menschen und ihren uralten Traditionen. Kommen Sie mit zu einer Reise auf den Spuren der Inka!

Wann?

Mittwoch, 05. Oktober 2016 • 20 Uhr
AK 9 EUR | 7 EUR*
                Ermäßigung für Schüler und Studenten sowie Schwerbehinderte ab GdB von 80%
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1007 2Hot Flyer

2Hot - Genuss in der Tüte - gemeinsamer Konzertabend von 2Hot und Hand in Hand


Genuss in der Tüte - gemeinsamer Konzertabend
von 2Hot und Hand in Hand


Die beiden Duos Hand in Hand und 2Hot agieren in der Regel
Abend-füllend.


Aber hin und wieder besucht man sich, gibt sich die Ehre, die Kante, die Kugel, die Klinke in die Hand, die Karten. kurzum: man gibt sich’s. Aber gelassen.


Gesagt werden darf: es begegnen sich ein Damen- und ein Herrenduo.
Beide agieren an Tasten und Schlagwerk, das war‘s auch schon mit den Gemeinsamkeiten... Naja.

Sie mögen gute Musik, in dem Fall Firlefunk und Boogie, sie mögen Leute, die zuhören und sie mögen
sich als Kollegen. Hand in Hand verhalten sich auf jeden Fall vorbildlich und schleppen als Frauen sogar hochschwanger ein schweres Fender Rhodes zum Konzert.

Darüber können 2Hot nur den Kopf schütteln. Manch schöne Abende sind am Bahnhofsklavier zu Weixdorf über die Bühne gegangen.
Das Publikum darf sich auf einen besonderes Doppelkonzert freuen:

schweißtreibenden blauen Jazz und herrliche Geschichten.

Hand in Hand
Beate Wein (voc, dr, fender rhodes)
Annett Lippske ( voc, fender rhodes)

Aktuelle CD: Lust auf Genuss

2Hot
Mario Meusel (dr)
Christian Schöbel (p)

Aktuelle CD: Wundertüte


Wann?

Freitag, 07. Oktober 2016 • 20 Uhr
AK 17 EUR | 14 EUR*
                Ermäßigung für Schüler und Studenten sowie Schwerbehinderte ab GdB von 80%
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1015 octopus

Octopus Project


Ob sie souligen Pop oder poppigen Soul „spielen“
ist bisher noch nicht geklärt.
Eines steht für sie aber fest:

Zu ihrer Musik kann und sollte man tanzen.

Die sechs jungen Sängerinnen und Sänger von Octopus Project zeigen mit Coverversionen bekannter Klassiker und Chartsongs, dass man für satte Grooves lediglich seine Stimmen und ein paar Mikrofone braucht.

Wann?

Samstag, 15. Oktober 2016 • 20 Uhr
AK 15 EUR
               
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1021 kowa

Unlimited Blues 2016


„Unlimited Blues“das sind:

Lutz“Kowa“Kowalewski

Er zählt zum Besten, was die deutsche Bluesszene in punkto Authentizität, spielerische Klasse und Persönlichkeit zu bieten hat.

Nur mit einer Akustik-Gitarre, einer Bassdrum zu seinen Füßen und einem Bottleneck ausgerüstet, zelebriert KOWA einen Blues tief aus dem Bauch mit viel Seele.

KOWA präsentiert schwelgende New Orleans-Klänge ebenso authentisch wie knochenharten Chicago-Sound.

Bernd Kleinow

Ist seit 1974 in der Musikszene aktiv.
Angefangen hatte er als Harpspieler der Diestelmann-Folkblues-Band, deren erste LP zur beliebtesten und meistverkauften Bluesplatte des Landes wurde.
Bernd Kleinow ist ein anerkannter Solist auf seinem Instrument und hat durch Verarbeitung vielfältiger Einflüsse aus Blues, Raggae, Rock und Jazz im Laufe der Jahre einen eigenen, unverwechselbaren
Harp-Stil entwickelt.

Außerdem sind als Gäste der amerikanische Bassist Tim Cross mit seinem einfühlsamen und erdigem Sound sowie „Sully“ Michael Kaemmer (Lapsteel Guitar) dabei. 

Wann?

Freitag, 21. Oktober 2016 • 20 Uhr
AK 14 EUR
               
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1022 mercurius

Erich Kästner - Seniorennachmittag


Erich Kästner „Der tägliche Kram“

Erich Kästners Leben und die Ansichten über das Leben in all seinen Facetten dargestellt, das ist das Programm „Der tägliche Kram“, mit Texten, Reportagen und Gedichten des berühmten Dresdners.

Vorgetragen vom Schauspieler Thomas Kressmann. Christoph Geibel an der Violine wird die musikalischen Überleitungen spielen.
Auch eine Geschichte spielt in Weixdorf – die Zuhörer können gespannt sein. 

Wann?

Samstag, 22. Oktober 2016 • 15 Uhr
AK 13 EUR
               
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1026 siebenburgen

TRANSILVANIEN - Diashow


Siebenbürgen – Auf deutscher Spurensuche Reisereportage von & mit Jan Hübler

Es gilt tief hinab zu tauchen in eine sagenumwobene Landschaft voller deutscher Kulturgeschichte in Rumänien.
Vor über 800 Jahren besiedelten unsere Vorfahren
diesen fruchtbaren Landstrich im Karpatenvorland und bauten Strukturen auf, die bis heute den Reisenden in ihrer Ursprünglichkeit faszinieren: Dörfer und Städte mit beeindruckenden Wehrkirchen.

Obwohl längst EU-Mitgliedsland, scheint besonders in SIEBENBÜRGEN die Zeit vielerorts noch stehen geblieben zu sein. Ortschaften mit Wasserversorgung über Ziehbrunnen, in der Abenddämmerung gemütlich heimschaukelnde Kuhherden auf Dorfstraßen und auf Hofbänken schwatzende Mütterchen vermitteln eine Muße, wie wir sie bestenfalls noch aus Filmen über das 19. Jahrhundert kennen.

Neben einmaligen Trutzburgen sind insbesondere Städte wie Schäßburg, Kronstadt und Hermannstadt (Weltkulturerbe) einen Besuch wert.
Lebten vor einhundert Jahren noch mehrere hunderttausend Deutsche in Siebenbürgen, brachte das 20. Jahrhundert Einschnitte ohne Happy End.

Der Zweite Weltkrieg, die sozialistische Ära unter Diktator Ceaucescu und die politische Wende 1989 brachten ein Ausdünnen mit sich, infolgedessen heute nur noch wenige tausend Deutsche in Siebenbürgen zu hause sind.

Der Dresdner Reisejournalist Jan Hübler hat mit bestechenden Bildern eine aktuelle Bestandsaufnahme dieses Landes vorgelegt, das zwischen Pferdefuhrwerk und Porsche den Spagat zu meistern versucht, seinen Weg zwischen reichgesegneter Vergangenheit und krass hereinbrechendem Kapitalismus zu finden. 

Wann?

Mittwoch, 26. Oktober 2016 • 20 Uhr
AK 9 EUR | 7 EUR*
                Ermäßigung für Schüler und Studenten sowie Schwerbehinderte ab GdB von 80%
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1028 gundlach

Andreas Gundlach


„Und ich wollte Pianist werden. Ich übte die bekannten Werke des Klaviers und improvisierte eigene Melodien. Ich begleitete Sänger und Kabarettisten und sang und rezitierte selbst. Ich leistete mir manchen bereichernden Umweg ...
... und einmal musste ich spielen im Hasenkostüm!“

Andreas Gundlach (Pianist bei Chin Meyer u. Gregor Meyle) präsentiert solo eine große musikalische Bandbreite an seinem
selbst entworfenen Flügel.

Eigene Texte auf bekannte Melodien sorgen für humorvolle Unterhaltung und seine artistischen Einlagen für Staunen.

Er jongliert und spielt gleichzeitig Klavier!

Mithilfe von J.S. Bach stellt er den vom Publikum verdrehten „Zauberwürfel wieder her und in virtuosen Improvisationen zeigt er sein Können am Klavier und anderen Instrumenten.

Eine unterhaltsam kurzweilige und immer wieder überraschende Show erwartet Sie...


Wann?

Freitag, 28. Oktober 2016 • 20 Uhr
AK 15 EUR | 10 EUR*
                Ermäßigung für Schüler und Studenten sowie Schwerbehinderte ab GdB von 80%
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1104 abba

ABBA Girls

Zwei Gesangssolistinnen, die mit Charme und charismatischer Anziehungskraft die unvergessene Musik von ABBA einzigartig und mit zeitgemäßen Arrangements neu präsentieren. Diese Show mit theatralischen Höhepunkten, aufwendiger Garderobe, eleganten Choreographien und Pyrotechnik lässt ein Konzert mit den ABBA-girls zu einem bleibenden Erlebnis werden.

Nach fundierter musikalischer Ausbildung und Engagements in verschiedenen bekannten Bands und Orchestern sangen beide Solistinnen von 2001 bzw. von 2004 bis 2007 bei einer der erfolgreichsten internationalen ABBA-Shows mit.

Sie gaben Konzerte kreuz und quer durch Europa, gastierten u.a. in Österreich, der Schweiz, in Norwegen,
in Polen, in Luxemburg und Rumänien.

Zu den unvergessenen Höhepunkten zählen die medienumworbenen Konzerte vor mehr als 10.000 Zuhörern zur „Tour de France“, zur „Biathlon-WM“ und zur „Fußball WM 2006“ und 2003 vor über 50.000 Besuchern zum Winter-Festival auf dem Feldberg.

ABBA - das ist Gute-Laune-Garantie, das sind Hits, die Kult wurden und bis heute aus den Hitlisten der Welt nicht mehr wegzudenken sind. Songs - geprägt von der Zeit, in der sie entstanden - die Zeit von Flower-Power und Saturday-Night-Fever, Glitzer und Plateauschuhen, Schallplatten und Kofferradios.

Unvergessen ist das Feeling und die Partystimmung dieser Zeit - lassen Sie sich verzaubern von der Magie und dem Glamour der „70er“, von einer großartigen Show ... von ABBA-girls. 

Wann?

Freitag, 04. November 2016 • 20 Uhr
AK 15 EUR
               
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1109 Kanada Flyer

Diashow Kanada


Kanada Alaska – North of Normal

Kanada Alaska – das Traumland für Abenteurer und Geschichtenerzähler, wie den amerikanischen Schriftsteller Jack London, dessen Bücher über den Goldrausch im Yukon Thomas Sbampato bereits in jungen Jahren veranlassten, auf den Spuren der Goldgräber über das pazifische Küstengebirge zu steigen, den Yukon runterzupaddeln und im Klondike nach Gold zu schürfen.

Mittlerweile verbrachte Sbampato über fünf Jahre in Kanada – Alaska, veröffentlichte sechs Bücher, unzählige Artikel und hielt über tausend Vorträge über den Norden Nordamerikas. Erstmalig präsentiert der Fotograf und Buchautor die eindrücklichsten Bilder, abenteuerlichsten Anekdoten und humorvollsten Geschichten in einem best of Vortrag. Dabei gibt er intime Einblicke in das Leben seiner Freunde. Es sind knorrige Charakteren,
die verwurzelt sind mit der Weite des Nordens und ihren Nachbarn wie Bären, Elche, Wölfe und Wale.
Er begleitet John Hall, der nur mit Pickel und Schaufel ausgerüstet, sich zehn Jahre durch den Permafrost der Brooks Mountains wühlte, bis er auf eine reiche Goldader stiess, berichtet über das Leben von Jeanne Keane, die als Eagle Lady berühmt wurde, zeigt warum die Braut bei der Cowboyhochzeit auf den Strauss schiesst und erlebt den Alltag der Inuits in einem kleinen Dorf in der Arktis, wo seine Frau als Lehrerin an der Schule die Kinder unterrichtete. Sbampato erzählt aus seinem Leben als Tierfotograf und wie er als einziger Europäer über zehn Jahre lang eine Fahrerlaubnis für den Denali Park besass. So gelangen ihm in der Serengeti des Nordens, am Fusse der Alaska Range, aussergewöhnliche Aufnahmen von Grizzlies, Wölfen und kämpfenden Elchen, von denen einige Bilder in einer permanenten Ausstellung im Visitor Center des Parks ausgestellt sind.

Thomas Sbampato präsentiert in einem fulminanten Bilderreigen und mitreissenden Geschichten ein Kanada und Alaska wie es nur wenige kennen, von den farbigen Wäldern im Osten, über die polaren Gebiete im Norden, den Rocky Mountains im Westen, bis hin zu den letzten Ausläufern der sturmumtosten Aleuteninseln Alaskas. Erleben Sie ein vielschichtiges und spannendes Porträt vom Norden Nordamerikas, erleben Sie das Abenteuer Wildnis und lassen Sie sich inspirieren vom rauen Flair der Freiheit von „North of Normal“.


Wann?

Mittwoch, 09. November 2016 • 20 Uhr
AK 9 EUR
               
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1111 Ubermanner Flyer

ÜBERmänner - mit Cornelia Wilhayn


Was für eine Frau! Oder besser: Was für Frauen!
Die Dresdner Sängerin und Schauspielerin Cornelia Wilhayn geht
mit einem neuen Programm auf Tour:

„ÜBERmänner“.

Dazu schlüpft sie gleich in zehn verschiedene Frauen-Rollen - die allerdings allesamt mit genauso vielen Männer-Rollen verbunden sind.

Denn hinter jeder Frau steht ja bekanntlich ein Mann,
der sie werden ließ, wie sie geworden ist.

Oder so ähnlich. Cornelia Wilhayn zeigt jedenfalls mit Augenzwinkern, Ironie und mitunter bitterböser Spitzzüngigkeit, womit Männer im (Ehe)Leben so zu kämpfen haben. Mit Frauen nämlich. Ein Drama.

Aber eben auch ein herrlicher Stoff für einen Theaterabend.
Einen heiteren.

Denn Schadenfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude... Und zu jedem Männertyp gibt's dann auch gleich noch das passende Lied. Cornelia Wilhayn verkörpert an diesem Abend die frech-rotzig berlinernde Bäckereifachverkäuferin ebenso, wie die in Sachen Männer ein wenig zu kurz gekommene Oberstudienrätin.
Und sie ist dann auch mal eine Enten fütternde Alltagsphilosophin...

Vor allem ist sie aber eines: hintersinnig und witzig! Und - liebe Männer - auch ihr seid willkommen.
Schließlich ist es an diesem Abend auf der Theaterbühne wie im richtigen Leben: es dreht sich eigentlich alles immer nur um Euch...

Cornelia Wilhayn war als Schauspielerin unter anderem schon in der Comödie Dresden zu erleben,
spielte an den Landesbühnen Sachsen in Radebeul und auch im Radeberger Biertheater.
Als Sängerin ist die Dresdnerin in verschiedenen Musicals, in Pop- und Rockbands und natürlich alljährlich
als die Goldmarie auf dem Dresdner Striezelmarkt aktiv.


Wann?

Freitag, 11. November 2016 • 20 Uhr
AK 15 EUR
               
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1113 gospel

Gospel Passengers


The Gospel Passengers - Gospelmusik aus Dresden seit 1999

Gospel kommt mitten aus der Seele. In der neuen Interpretation der Gospel Passengers klingen auch alte Traditionals ganz neu und manchmal erfrischend anders.

Seit 1999 widmen sich die Gospel Passengers dem Gospel und Spiritual aber auch Liedern aus Musicals und Charts. Weit über 400 Konzerten hat der Chor bestritten. Die aktuelle siebente CD wurde im Frühjahr diesen Jahres aufgenommen. In Kirchen, auf Benefizgalas oder im Konzert mit Howard Carpendale: Immer wieder entstehen besondere Momente, wenn die Begeisterung des Chores auf das Publikum überspringt und das Konzert zu einem gemeinsamen Erlebnis wird.

Die eigens für den Chor fünfstimmig arrangierten Stücke werden von den etwa 20 ambitionierten Amateursängern und -sängerinnen auf der Bühne mal leise und gefühlvoll, mal rhythmisch, ansteckend und mitreißend, aber immer mit viel Liebe und Freude an der Sache interpretiert.

Künstlerischer Leiter des Chores ist seit 2013 Markus Schurz, der seine musikalische Ausbildung an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden erhielt. Man merkt ihm an, dass ihm die Arbeit mit dem Chor Spaß macht. Diese gemeinsame Begeisterung für die Musik ist ansteckend.

Wann?

Sonntag, 13. November 2016 • 17 Uhr - Kirche Weixdorf
AK 11 EUR | 7 EUR*
                Ermäßigung für Schüler und Studenten sowie Schwerbehinderte ab GdB von 80%
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1115 Salondamen Flyer

SalonDamen


„Mit Musik geht alles besser“

Auf der Fahrt durchs Leben reisen die Dresdner Salon-Damen in fröhlicher Rasanz
und bestimmen Takt und Tempo am liebsten gemeinsam.

Dabei hat sich unterwegs herumgesprochen, dass mit Musik alles besser geht - mit ihrer gleichnamigen CD möchten die Damen an dieser Erkenntnis nun teilhaben lassen. Ob gesungen, gestrichen oder gepfiffen sind die Lieder der 20er bis 50er Jahre in ihrer zeitlosen Vielfalt immer wieder bezaubernd.
Feiern sie mit den Dresdner Salon-Damen (www.salondamen.de) das Erscheinen ihrer 5. CD
„Mit Musik geht alles besser“.

Im Verlaufe ihres Bestehens sind bisher 4 CDs erschienen: „Merci mon ami“, „Frauen sind keine Engel“, „ Ich weiß´ nicht zu wem ich gehöre“ und „Das gibt’s nur einmal“.



Wann?

Dienstag, 15. November 2016 • 20 Uhr
AK 17 EUR
               
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1118 peschel

Steffen Peschel Band


Ein weiteres Mal zeigt die Band mit dem Programm „Jazzlounge“ ihre Vielseitigkeit.
Bekannte oder weniger bekannte Hits werden in jazzigen Arrangements konzertant und mit viel Spaß an Improvisation dargeboten. Dabei reicht das Repertoire von einfühlsamen Balladen bis hin zu groovigen Beats, welche kein Tanzbein ruhig stehen lassen...

Die erstklassigen Musiker um den Bandleader Steffen Peschel am Bass bringen einhundert Prozent Livemusik auf die Bühne. Power, Spaß und gute Laune springen schnell auf das Publikum über.
Die Verbindung aus hervorragendem handwerklichen Können, Spaß an der Musik, vielseitigem Repertoire und das Gespür für die Wünsche des Publikums lassen dieses Konzert zum Erlebnis werden. Dabei steht die charismatische Sängerin Uta Hoffmann im Mittelpunkt und gibt der Band ihr unverwechselbares Profil.

Die Musiker:

Uta Hoffmann Vocal
Marc Winkler Vocal, Gitarre
Olga Nowikowa Vocal, Keyboards
Steffen Peschel Leader, Bässe
Gaston Endmann Drums

Weitere Infos und Youtube-Link unter: www.steffen-peschel.de

Wann?

Freitag, 18. November 2016 • 20 Uhr
AK 17 EUR
               
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1126 Moritzburger Flyer

Moritzburger Musikanten



Vera Müntzberger & Lutz Wehner in einem Weihnachtlichen Stelldichein mit den Moritzburger Musikanten


Wir laden sie ein, mit Vera & Lutz und den Moritzburger Musikanten
zu einer Weihnachtlichen Schlittenfahrt.

Wann?

Samstag, 26. November 2016 • 18 Uhr
AK 13 EUR
               
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)

1130 Cuba Flyer

Cuba - DiaShow


"CUBA libre? - MENSCHEN MACHT MUSIK"

Zusammen mit Tontechniker Martin Treppesch reiste der 30-jährige Fotograf Bruno Maul im Herbst 2005 per Fahrrad, Bus und Bahn quer durch Kuba und fand den Kontakt zu jungen kubanischen Musikern.

Entstanden ist eine packende und
unerschrockene Dia-Show der etwas anderen Art.

Sein überzeugendes Debüt mit „CUBA libre? MENSCHEM MACHT MUSIK“ gab er in der Münchner Muffathalle bei der bekannten Vortragsreihe „Abenteuer Erde“ von Michael Martin.

Kuba hat so viel mehr zu bieten als nur das Kuba-Klischee, wie wir es aus "Buena Vista Social Club" und den Katalogen der Reiseveranstalter kennen. Kaum ein junger Kubaner hört heute noch die alten Volkslieder, die in den letzten Jahren bei uns wieder vermarktet wurden.

Auf ihrer Suche nach jungen Künstlern und Musikern dieser Karibik-Insel, stießen Bruno Maul und Martin Treppesch auf verschiedenste Stilrichtungen: von Salsa bis Hip-Hop, von Heavy Metal bis Reggae.
Aber auch junge Studenten klassischer Musik wurden abgelichtet und aufgenommen. Bruno Mauls Reportage erzählt humorvoll von engagierten Musikern und der typisch kubanischen Lebensfreude, die über manches Fiasko, wie z.B. eine Klarinette die beim Spielen auseinander fiel, hinweghalf.

Aber was sind schon die Problemchen defekter Musikinstrumente im Vergleich zu den schwierigen Lebensumständen der jungen Kubaner? Fast jeder der Rastafaris aus den Reggae Bands saß schon für
mehrere Jahre unter übelsten Bedingungen im Gefängnis, aufgrund einer anderen politischen Meinung oder einfach nur wegen "unbequemer" Gedanken.

Sensibel zeichnet Bruno Maul das Bild der Jugend im ständigen Zwiespalt aus sozialistischer Lebensfreude und Perspektivlosigkeit. Und er kommt zu dem Schluss: MENSCHEN MACHT MUSIK!

Wagen Sie den Blick hinter die Kulissen des modernen Kubas und lassen Sie sich mitreißen von den heißen Rhythmen der jungen Musiker, die Bruno Maul und Martin Treppesch live vor Ort aufgenommen haben.

Wann?

Mittwoch, 30. November 2016 • 20 Uhr
AK 9 EUR | 7 EUR*
                Ermäßigung für Schüler und Studenten sowie Schwerbehinderte ab GdB von 80%
                   (Bei Erwerb über VVK fallen Systemgebühren an.)