Das sagt die Presse:

HIer finden Sie einige Artikel zu Veranstaltungen und Themen um den Dixiebahnhof.
Den Mauszeiger einfach über das Bild oder den Link bewegen und die Artikel einsehen,
mit Mausklick öffnen.


 

„SZ” vom 17.11.2014

SZ 17 11 14

Dixiebahner feiern Geburtstag

Seit elf jahren gibt es das Haus. Und am Wochenende ging es einmal mehr hoch her.
Zu Beginn des neuen Jahrtausends setzte der Hermsdorfer Lüftungsbau- Unternehmer Jürgen Georgs eine fast unglaubliche Idee in die Welt: Er wollte den alten, verlotterten Weixdorfer Bahnhof frisches Kulturleben einhauchen. Dafür suchte er Gleichgesinnte. Sein Aufruf zündete! Schon zur ersten Ideenbesprechung waren etwa dreißig Kulturfreunde gekommen. Und weil Jürgen Georgs bereits ziemlich genaue Vorstellungen zur Diskussion stellen konnte, ging es ziemlich schnell zur Sache... Inzwischen ist der Dixiebahnhof ein angesagtes Dresdner Kulturzentrum. Die ausgelassen Stimmung zur 11. Geburtstagsfeier am Freitagabend war schon deshalb verständlich. Diesmal spielte die Steffen Peschel-Band. …

Artikel lesen


 

„SZ” vom 02.05.2013

SZ 02 05 13

Kinder-Eisenbahn fährt bis ins Dixiebahnhof

Hunderte feireten den 1. Mai in Weixorf. Dabei gab es auch eine musikalische Überraschung.
Gestern war weixdorfs Ortsvorsteher Gottfried Ecke die Begeisterung ins Gesicht geschrieben. Weixdorfs Dixiebahnhof-Verein feiert den ersten MAi seit vielen jahren open Air. Und im Dresdner Norden ging die Post ab. Vom Wetter lassen sich die Leute längst nicht mehr abhalten. „Nach Weixdorf komme ich gern, weil man sich hier stets darauf verlassen kann, dass man immer gut unteralten wird”, erzählt Marina Fichte aus der Dresdner Neustadt. Wie von Jürgen Georges, dem Chef des Weixdorfer Dixiebahnhofes  gestern zu erfahren war, sind über 650 Besucher da gewesen. „Heute geht es uns darum die kulturellen Schätze unserer region zu heben”, macht Georges klar. Es solle ein tag zum Begegnen sein, ein Tag an dem Alt und jung den 1 Mai mit…

Artikel lesen


 

„SZ” vom 18.03.2013

ZS 18 03 2013

Jazz zum Anfassen im Dixiebahnhof

WEIXDORF Die Dixielandband Lamarotte spielt regelmäßig in Weixdorf. Für die Niederländer ist das stets ein ganz besonderes Vergnügen.
Dresden ist die Herzkammer des internationalen Dixielandgeschehens. Das musikalische Erbgut scheint im Norden der Elbmetropole ganz besonders angelegt zu sein. In Weixdorf gibt es sogar einen Dixiebahnhof mit Straßenbahnanschluß. Hier kommen Dixie-Fans regelmäßig zusammen, um ihre Musikrichtung zu feiern. Und wenn Lamarotte aus der niederländischen Stadt Tilburg gastiert, dann bekommt man auch bei winterlichen Minusgraden ein herzliches Vorgefühl auf das kommende Dresdner Dixieland Festival. Hier im Dixiebahnhof stehen sich Amateure im besten Wortsinn gegenüber. Einen alten Bahnhof bauten die Veranstalter zum Kulturhaus um. Seit vielen Jahren…

Artikel lesen


 

„SZ” vom 08.04.2013

ZS 08 04 2013

Teufelsgeiger für eine Nacht im Dixiebahnhof lebendig
 
WEIXDORF Autor Klaus Funke erzählte die Geschichte Niccolò Paganinis. Florian Mayer spielte dazu die passende Musik.
Freitagabend im Weixdorfer Dixiebahnhof: Weit über hundert Leute sind gekommen um die inszenierte konzertierte Buchlesung von Schriftsteller Klaus Funke und Musiker Florian Mayer zu erleben. Der Autor hat auf der Bühne Platz genommen. Stille füllt den Raum. Klaus Funke räuspert sich ein letztes Mal, bevor er zur Lesung ansetzt. Es geht um zwei Tage im Jahre 1829. Damals war der weltberühmte Geiger …

Artikel lesen


 

„SZ” vom 04.03.2013

SZ 04 03 2013

Blaues Einhorn füllt sogar die Weixdorfer Kirche aus
 
WEIXDORF Zur Abschlusstour der bekannten Weltmusik-Gruppe reichte der Platz im Dixiebahnhof bei Weitem nicht aus.
Viele Gastspiele führten die Musiker des Blauen Einhorns nach Weixdorf. Als das Dach des Kulturzentrums im Dresdner Norden generalüberholt werden musste, spendeten die Musiker sogar ihre Gage. Das zeugt von einer ganz besonderen Beziehung. Nun ist das 23. und letzte Jaht der Band angebrochen. Eigentlich war es im …

Artikel lesen


 

„SZ” vom 25.02.2013

SZ 25 02 2013

Hier kam wirklich die Süße!
Marga Bach begeistert im Dixiebahnhof mit einem Helga-Hahnemann-Programm. Und sie sorgte dafür, dass es nicht einfach nur beim Erinnern blieb.
Geht das überhaupt? Diese Frage werden sich Sonnabend wohl viele der Besucher im Weixdorfer Dixiebahnhof gestellt haben. Geht das überhaupt, die wohl bekannteste Entertainerin der DDR – Helga Hahnemann - zu verkörpern. Nach dem Auftritt von Marga bach, die „Henne” oder „Big Helga” so wunderbar einfühlsam ins Heute holte.
Schon zu Lebzeiten war die vielseitige Künstlerin Helga Hahnemann vor und hinter der mauer bekannt. Vergessen ist die November 1991 verstorbene …

Artikel lesen


 

„SZ” vom 18.02.2013

SZ 18 02 2013

Wohlfühllieder im Weixdorfer Dixiebahnhof
 
WEIXDORF Liedermacherin Ina Friebe sang von Liebe und der Kraft der Wünsche. Auch der Humor kam nicht zu kurz.
Mitten im tiefsten Schneetreiben zog es am Sonnabend viele Besucher in den Dresdner Norden. Im Weixdorfer Dixiebahnhof ging es um feinsinnige Herzensangelegenheiten. Und dazu hatten sich die Veranstalter Ina Friebe, Liedermacherin vom Ensemble Theatrum Hohenerxleben eingeladen. Sie kam in Begleitung des polnischen Klarinettisten Jerzy Bojanowski und brauchte nicht lange …

Artikel lesen


 

„SZ” vom 04.02.2013

SZ 04 02 2013

Ben Sands singt im Dixiebahnhof von Liebe und Käsekuchen
 
WEIXDORF Für diesen Abend hatten sich die Freunde irischer Lieder aus allen Himmelsrichtungen auf den Weg nach Weixdorf gemacht.
Das neue jahr ist gerade einen Monmat alt, und schon am Freitag wartete der Weixdorfer Dixiebahnhof mit einem internationalen Knüller auf. Ben Sands, einer der be- kanntesten Sänger Irlands, war zu Gast. Er gehört zu den Urgesteinen …

Artikel lesen


 

„SZ” vom 17.12.2012

thumb SZ 17 12 2012

Ein Winter-Wunderland aus Musik und Literatur
 
WEIXDORF Im Dixiebahnhof wurde am Sonnabend wieder gejazzt. Zu hören waren aber auch heitere Geschichten.
Unter dem Titel „Jazz und Leselust” präsentierte der Weixdofer Dixiebahnhof am Sonnabend ein musikalisch-literarisches Programm der Sonderklasse. Der Schauspieler Jochen Heilmann und Jazz Train Light hatten sich für eine Produktion zusammengetan, um beliebte Jazz-Weihnachtslieder und heitere Geschichten darzubieten. Es begann mit „Winter Wonderland”. Dieses Lied wurde 1934 erstaufgeführt. Komponist Felix Bernard und Textautor Richard B. Smith eroberte damit …

Artikel lesen


 

„SZ” vom 26.11.2012

thumb SZ 26 11 2012

MTS gastiert im „Wohnzimmer”
Weixdorf Beim Auftritt der Band war der Dixibahnhof bis auf den letzten Platz besetzt. Einige Lieder sangen die Fans aus voller Kehle mit.
MTS − drei Buchstaben stehen für drei der humorvollsten Liedermacher Deutschlands. Freitagabend zogen sie wieder Besuchermassen in den Weixdorfer Dixiebahnhof. Dieses Mal wollten die Veranstalter gern alle Kartenwünsche erfüllen. Deshalb wurden viele Stehplätze angeboten. Doch kurz vor Veranstaltungsbeginn hieß es wieder „Ausverkauft”. Die Anziehungskraft des Trios scheint im gerade laufenden 40. Bühnenjahr also noch weiter zugenommen zu haben. Die Bedeutung der drei Buchstaben …
 

Artikel lesen

„SZ” vom 29.10.2012

SZ 29 10 2012Ein Abend voller Emotionen
Rockpoet Tino Eisbrenner sang am Sonnabend im Dixiebahnhof in Weixdorf. Das Publikum war von ihm begeistert.Tino Eisbrenner gehört zu Deutschlands wichtigsten deutschen Rockpoeten. Das wurde auch am Sonnabend im Weixdorfer Dixiebahnhof deutlich.

Der Sänger feiert bereits sein 30. Bühnenjahr. Sein Weg begann 1981 als Sänger der Schülerband mit dem unsterblichen Mädchennamen „Jessica”. Auf seiner „3-Dekadentour” mit dem Titel „Ich beobachte Dich” lässt er nun die Zeit Revue passieren. Dabei durfte der Auftritt auf der Bühne im Dresdner Norden natürlich nicht fehlen. Und das Publikum war heiß auf dieses Konzert mit Tino Eisbrenner. Schon bald nachdem …

Artikel lesen

„SZ” vom 08.10.2012

sz 08 10 2012Antarktis-Station bekam Anruf aus dem Dixiebahnhof
Sonnabend war der Weixdorfer Dixiebahnhof ausverkauft. Die Talk-Runde Bahnhofsgeflüster hatte interessante GästeWer glaubt, das Talk-Runden Schnee von gestern sind, wurde am Sonnabend eines Besseren belehrt. Bahnhofsgeflüster, eine Eigenproduktion des Weixdorfer Dixiebahnhofs mit den Moderatoren Kathy Leen und Jürgen Georges, läuft sehr gut. Am Sonnabend lockten sie mit ihrem Programm „Sommer, Sonne, Schelfeisrand …” über hundert Besucher. kein Wunder, dieses Antarktis-Spezial war Spitze.

Joachim England, Jörg Voigtländer, Wieland Adler, Katrin Bimberg und Lisa Kattner haben zu unterschiedlichen Zeiten auf verschiedenen Antarktis-Stationen überwintert. Was sie zu erzählen hatten, verdeutlichte 50 Jahre Forschungsentwicklung. Vier Stunden hörten die Gäste fasziniert zu. …

Artikel lesen

„SZ” vom 05.09.2012

SZ_05_09_2012Es geht wieder los
Am Freitag startet Weixdorfs Dixiebahnhof in die neue Saison. Während der Sommerpause haben die Vereinsmitglieder einiges verändert.Simone Jenke holt ihren Schlüssel aus der Tasche. Schließt die Eingangstür auf. Vorbei am ehemaligen Fahrkartenschalter geht sie durch die Glastür. Sie öffnet die Fenster, um an die Rollläden zu kommen. Mit ein paar kräftigen Zügen sind sie oben. Nunmehr erscheint der Innenraum des Weixdorfer Dixiebahnhofes quasi im richtigen Licht. Hier hat sich einiges getan. Durch die neuen Farbakzente sieht alles jetzt edler aus. „Wir haben uns für Grau entschieden, das mit dem beigen Farbton harmoniert”, sagt Simone Jenke. Sie und die anderen Mitglieder vom Dixiebahnhofverein haben letztes Wochenende …

Artikel lesen

 


 

„SZ” vom 19.06.2012

SZ_19_06_2012Verein zieht positive Bilanz
Die jüngste Spielzeit im Weixdorfer Dixiebahnhof ist zu Ende. Die Vereinsmitglieder haben investiert. Auch in der neuen Saison wird es eine Neuerung geben.Nach der Saison ist vor der Saison. Auch für die Mitglieder des Weixdorfer Dixiebahnhofes zählt diese Weisheit. Dabei sind die vergangenen und die künftige Spielzeit irgendwie etwas Besonderes, und das im doppelten Sinne.
Die Freunde des Kulturbahnhofes im Dresdener Norden wissen, dass eigentlich Ende Juni die Saison noch läuft. Erst Ende Juli die Türen des Dixiebahnhofes erst einmal geschlossen bleiben. Dann die Sommerpause ansteht. Diesmal ist es anders. Wegen der geplanten Umgestaltung des Platzes des Friedens zum Weixdorfer Pendlerparkplatzes hatten sich der Vereinsvorsitzende, Jürgen Georges, und seine Mitstreiter entschieden …

Artikel lesen

 


 

thumb_1_engagement_preisPreisverdächtig im Engagement
Die neue Saison des Dixiebahnhofs klingt gut und erfordert rechtzeitige  Reaktionen„23 Millionen Menschen tun Gutes - und sind dabei nicht zu sehen. Zeigt sie uns!” Diese Aufforderung wird seit 2009 jedes Jahr erneut ausgesprochen und richtet sich an alle Einwohner Deutschlands. Am Ende der Nominierungsfrist zwischen April und Juli wird dann der Deutsche Engagementpreis verliehen. 2011 nimmt auch der Vorsitzende des DIxibahnhof Dresden e.V am Wettbewerb teil.
Über ein Drittel der Deutschen setzt sich für das Gemeindewohl ein. Anerkennung kommt diesen Menschen dabei meist nur aus dem direktem Umfeld …

Artikel lesen


„DNN” vom 16.09.2011

bahnsteigkanteVorsicht an der Bahnsteigkarte!
Im Dresdner Norden erklingen spannende Bahnhofsdurchsagen

In dem einstöckigen Gebäude, in dem man ein Vierteljahrhundert zuvor Abfahrtszeiten studierte und Fahrscheine löste, sitzt man heute gemütlich beim Wein, tanzt und amüsiert sich. Passagiere werden im früheren Bahnofshaus Weindorf-Bad schon lange nicht mehr abgefertigt, wohl aber lösen Gäste nach wie vor ihr Ticket - um Konzerten unterschiedlicher Musikrichtungen von Jazz über Dixie bis Rock oder dem Geflüster von Poeten zu lauschen.  Nicht nur Namen Spiegel der Weixdorfer Dixiebahnhof die bewegte Vergangenheit des Hauses wider, das 1917 eröffnet wurde. Auch das Interieur der urigen Kulturbühne atmet den Geist längst …

Artkiel lesen

 


 

„Dresdner Akzente” vom 20.03.2011

Dredner AkzenteBitte in Jazzrichtung aussteigen
Im Dresdner Norden erklingenspannende Bahnhofsdurchsagen

Die Bewältigung des von 16.400 auf 44.800 Tonnen ansteigenden Güterverkehrs wäre schon Meisteraufgabe genug gewesen. Doch sah sich der sächsische Landtag ab 1895 auch der Garnison der Reiterartillerie in Königsbrück gegenüber. die die Bahnstrecke Dresden - Straßgräbchen - Bernstorff zusätzlich erforderte. Deshalb beschloss er, die bisherige Schmalspur umbauen und anliegende Bahnhöfe erweitern zu lassen. So wuchs denn der Bahnhof Weindorf, an dem heute allerdings vorwiegend nur noch Passagiere guter Unterhaltung aussteigen.

Die Idee, einen ausgedienten Bahnhof mit einem Jazzclub wieder zu beleben, ging von Jürgen Georges aus …

Artkiel lesen


„SZ” vom 18.02.2011

thumb_SZ_18_02_2011Fest in Familienhand
Weixdorf - Der Dixiebahnhof möchte kein Proben-Mekka für auswärtige Bands werden. Hier üben die Sprösslinge der Vereinsmitglieder.

Ein- bis zweimal pro Woche bespielt Marie Jenke mit „The Coolorz” den Dixiebahnhof. Denn der Saal des Kulturzentrums ist mit seiner Bühne Proberaum der Klotzscher Gymnasiumgruppe. Als Tontechniker unterstützt Maries Vater Dino den Dixiehof. 60 Veranstaltungen pro Jahr finden hier statt, das sind ein bis zwei pro Woche.
Simone Jenke, Tinas Ehefrau und Maries Mutter, ist die dritte im Bunde der Weixdorfer Familie. ALs eines von 34 Mitgliedern des Vereins kümmert sie sich um die Öffentlichkeitsarbeit des ...

Artikel lesen